Spenden!

DAS NATURSCHUTZGEBIET

»Wir waren bei unserem Besuch begeistert von der Unberührtheit und dem Artenreichtum des Gebietes. Wir zählten 25 Adler, sahen Kojoten, viele Hirsche und Reiher und wurden früh um fünf in unseren Zelten am Strand von einer Gruppe Orca-Wale aufgeweckt, welche mit drei erwachsenen Tieren und zwei Jungtieren auf Lachsfang unterwegs war. Riesige Zedernbäume, die mehr als 2.000 Jahre alt werden, ragen auf dem Naturschutzgebiet gen Himmel. Ein Hochmoor beheimatet seltene Orchideen, Moose, Farne und Flechten. Wolfsspuren am Strand zeigen die Unberührtheit des Gebietes. Dies ist ein Paradies auf Erden...«

Bild Naturschutzgebiet Bild Sommerblumenwiese Bild Naturschutzgebiet

Lage des Naturschutzgebietes

Das Naturschutzgebiet liegt auf Porcher
Island in den Westküstenregenwäldern
Kanadas. Diese Wälder sind aufgrund ihrer
Artenvielfalt als das »kanadische
Amazonien« bekannt.

Auf Google maps anzeigen

Bild Naturschutzgebiet Cowichan-Indianer

Zusammenarbeit mit den
Cowichan-Indianern

Dutzende Indianervölker leben seit
Jahrtausenden in dieser Region und mussten
in den letzten Jahrzehnten miterleben, wie
ihre Heimat systematisch ausgebeutet wurde.
Das Leben der Westküsten-Völker ist reich an
Traditionen, die einen nachhaltigen Umgang
mit der Natur bezeugen. Wilderness
International unterhält eine enge
Naturschutz-Partnerschaft mit dem Volk der
Cowichan, dem größten
Westküsten-Indianervolk Kanadas und den
Gwich’in aus der Arktis.

Cowichan-Indianer

Bedrohung und Vielfalt

Diese Wälder bilden die größten
zusammenhängenden temperierten
Regenwälder der Erde und sind akut durch
die Holz- und Bergbauindustrie bedroht.
Weltweit sind heute nur noch 25 Prozent aller
temperierten Regenwälder mit ihrem
einmaligen Tier- und Pflanzenleben erhalten.
Die Wälder speichern pro Hektar mehr
Kohlendioxid als jeder andere Waldtyp der
Erde und sind damit sehr wichtig als Puffer
gegen den Klimawandel.

422,028 von 500.000 qm Land der Wölfe Tumuhw 'utl' thu Stulqee"ye Land der Wölfe Land der Wölfe